Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

In Joomla 2.5 und höher ist die joomla-eigene Umschreibung in suchmaschinenfreundliche URLs deutlich gegenüber den Vorgängerversion 1.0 bzw. 1.5 verbessert worden.

Kann man jetzt auf externe Erweiterung verzichten?

Ja, man kann! Vorallem dann, wenn die Homepage frisch mit Joomla aufgesetzt wird, bietet die joomla-interne Umschreibung genügend Möglichkeiten.

Wer bereits erfolgreich eine externe Erweiterung für die Suchmaschinenfreundliche Umschreibung der URLs verwendet, sollte aber dabei bleiben, denn "never change a running system", soll heißen:

"läuft die Webseite super, dann Finger weg!".

Wenn es Probleme mit der Seite gibt, z.B. wegen einer Serverumstellung oder eines Provider-Wechsels oder die Umstellung von Joomla 1.5 auf 2.5 ansteht, dann ist diese Option durchaus eine Überlegung wert.

Aber Vorsicht die automatisch generierten URL's sind nicht unbedingt die Gleichen. D.h. hier sind begleitende Maßnahmen notwendig, um keine negativen Auswirkungen im Google-Ranking zu riskieren.

Was geht und was geht nicht?

Jedem Menüpunkt wird ein Alias zugeordet, entweder vom Admin oder Joomla generiert einen Alias aus dem Titel des Menüpunktes, wenn dieser abgespeichert wird. Wird dieser Alias in der gleichen Menüebene bereits verwendet, wird eine Fehlermeldung generiert und der Alias muss geändert werden, bevor der Menüpunkt gespeichert werden kann!

Bei eingeschaltetem Joomla-SEF wird der Menüpunkt-Alias für die URL verwendet. Übergeordnete Menüeinträge werden als Verzeichnisse abgebildet.

Artikel oder einzelne Einträge aus Komponenten, die nur über die Kategoriezuordnung angezeigt werden, z.B. als Kategorie-Blog oder Liste werden ebenfalls mit den entsprechenden Alias-Namen der Kategorie und des Titels umgeschrieben, dabei wird allerdings jeweils die Id der Kategorie bzw. die Id des Eintrages als Zahl mit Bindestrich vor dem Alias ausgegeben.

Kann ich diese ID`s nicht einfach ausblenden?

Die Antwort ist leider: nein!

Aber es ist möglich ein sogenanntes Schattenmenü zu erstellen, dabei erhält jeder Eintrag einen eigenen Menüpunkt, welchem dann der gewünschte Alias und zusätzlich auch eigene META-Daten (Description, Keywords, ..) zugeordnet werden können.

Wird der Schatten-Menü-Punkt unterhalb des entsprechenden Menüpunktes für die Kategorie-Übersicht eingebunden, zeigt der Pathway auch auf den richtigen Pfad. Um diese Schatteneinträge auszublenden, muss die Anzeige der Ebenen in den Basiseinstellungen des Menü-Moduls eingeschränkt werden. D.h. bei der Konzeption der Seite und der zugehörigen Menüebenen muss man darauf achten, dass alle Schatten-Menü-Einträge unterhalb der festgelegten Ebene liegen und alle anzuzeigenden Menüpunkte oberhalb.